„Sie behandeln uns wie Tiere“ – Das Leben von Flüchtlingen im Lager, Aula der FH Ludwigshafen, 14. Mai, 19 Uhr

Vortrag und Diskussion

Aula der Fachhochschule Ludwigshafen, Maxstraße 29

Eine Veranstaltung in Kooperation mit den Falken Rheinland-Pfalz

Bericht von der Anti-Isolation-Tour 2013/2014 mit einem Fokus auf Ludwigshafen

Mittwoch, 14. Mai, 19 Uhr

Bild

Seit März 2013 besuchten AktivistInnen des Netzwerks Konkrete Solidarität, Refugees in zahlreichen Lagern, lagerähnlichen Heimen, Isolationsunterkünften und Wohnungen in ganz Rheinland-Pfalz.

Die Refugees sehen sich dort häufig den denkbar widrigsten Verhältnissen ausgesetzt: So werden die Menschen wie Tiere mit bis zu 11 Personen in einem Zimmer eingepfercht, ohne Privatspähre, häufig ohne Zugang zu Bildung, ohne ordentliche medizinische Versorgung, isoliert und vergessen im Lager. In völlig überfüllten Unterkünften müssen die Menschen im Dreck hausen (Sie sehen hier einige Bilder aus einem Ludwigshafener Flüchtlingslager), oft viele Jahre lang, bevor sie dann entwerder abgeschoben werden oder zu den wenigen „Glücklichen“ gehören, die einen Aufenthaltstitel erhalten.

Bild

Nach einer detaillierten Beschreibung der aktuellen Situation mit Beispielen aus vielen Regionen von Rheinland-Pfalz werden wir detailliert auf die Situation in Ludiwgshafen eingehen.  Dem interessierten Publikum sollen Möglichkeiten aufgezeigt werden, sich vor Ort aktiv einzubringen und den Refugees so mehr gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen. Alle Interessierten sollen insbesondere ermutigt werden, die Zustände öffentlich zu machen und eine Schließung aller Lager und lagerähnlicher Heime zu fordern.

Referieren wird Uli Tomaschowski, Initiator des Projekts Teachers on the road, das Flüchtlingen durch die Organisation von Deutschkursen vor Ort mehr gesellschaftliche Teilhabe ermöglicht.

Weitere Informationen zum Netzwerk Konkrete Solidarität:
https://nksnet.wordpress.com/ und per Email: solinetzwerk@gmail.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate »