Für sichere Fluchtwege nach Europa und eine funktionierende Seenotrettung im Mittelmeer!

Für sichere Fluchtwege nach Europa und eine funktionierende Seenotrettung im Mittelmeer!

Kommt rum – am Donnerstag, den 19.07 17:00 Uhr am Römer!

+++ Seebrücke statt Seehofer FFM geht in die zweite Runde +++

Aus dem Aufruf des Bündnis Seebrücke:

Bundesweit sind Zehntausende auf die Straße gegangen.
Orange ist zur Farbe der Solidarität mit Geflüchteten geworden, zur Farbe der Solidarität mit der Seenotrettung. Währenddessen feiert Seehofer die Abschiebungen von 69 Menschen nach Afghanistan als Geburtstagsgeschenk. Eine Person hat bereist Selbstmord begangen. In Frankfurt waren wir letzten Samstag 800 Menschen bei der Seebrücke. Wir werden weiter machen, so lange bin Seehofer zurück getreten ist, bis Frankfurt eine ‚sichere Hafenstadt‘ ist und Geflüchtete aufnimmt, so lange bis die Kriminalisierung der Seenotretter*innen aufhört. Wir werden solange weitermachen bis das Sterben im Mittelmeer endlich ein Ende nimmt und für Geflüchtete auch Frankfurt ein angemessener Zufluchtsort ist!

Daher treffen wir uns mit der Seebrücke DONNERSTAG UM 17 UHE AUF DEM RÖMER

Wir übergeben die Forderung nach einer solidarischen Stadt Frankfurt OB Feldmann persönlich. In Gedenken an die Toten in Mittelmeer werden wir ihre Namen sichtbar machen. In einer offenen Versammlung wollen wir dann gemeinsam entscheiden wie es weiter geht.
Bringt Orange mit!

+++sichere Hafenstadt Frankfurt: Seebrücke statt Seehofer+++

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate »